Alexander Schmitz

Malerei und Fotografie

Abstraktion

Im Zerrspiegel

Komposition aus Dreiecken. Öl auf Leinwand (70 x 100)
Variation I. Öl auf Leinwand (20 x 30)

Abstraktion und Realismus werden oftmals als binäre Gegensätze verstanden – während Letzterer im Kontext der Malerei Bilder beschreibt, welche ein Vorbild haben und dieses, mehr oder weniger frei, abbilden, propagiert die Abstraktion die vollkommene Loslösung von jedwedem Vorbild.
Diese Trennung in ihrer Eindeutigkeit zu hinterfragen, war Grundgedanke der ausgestellten Arbeiten. Denn nur eine von ihnen ist rein aus der Intuition, ohne Vorbild entstanden. Die anderen basieren auf Fotografien desselben Bildes, gebrochen in einem Zerrspiegel.
So handelt es sich bei Ihnen um detaillierte Abbilder eines vorhandenen Gegenstands – doch kann Malerei realistisch sein, auch wenn sie als solche nicht zu erkennen ist?

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

Kontakt / Impressum / Datenschutzerklärung